Loading color scheme

Jugendwahl 2020

Damit wir wissen, worauf Kinder und Jugendliche ihren Fokus setzen: mit der „Jugendkommunalwahl“ im Landkreis geben wir ihnen eine Stimme!

Noch keinen Zugang zu offiziellen Wahlurnen haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Für mich persönlich ist es aber ein wichtiges Anliegen, dass auch die Stimme von jungen Menschen in der Politik gehört wird. Durch ihre Offenheit und Neugier haben Sie oftmals Ideen und Vorstellungen, die uns „Alten Hasen“ gar nicht bewusst sind.

Aus diesem Grund bin ich froh und stolz, dass es bei uns im Landkreis verschiedene Jugendorganisationen gibt, die sich zusammengeschlossen haben, um die politische Mitbestimmung unserer Jugend voranzubringen. Unter der Federführung des Landratsamts organisieren unter anderem die Kreisjugendpflege, der Kreisjugendring, die Angebote der kirchlichen und offenen Jugendarbeit, die Jugendsiedlung Hochland sowie der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried eine JUGENDKOMMUNALWAHL.

Damit zeigen wir im Landkreis, dass wir die Meinungen der Kinder und Jugendlichen ernst nehmen.

Hier sind nochmal alle Informationen zur Jugendkommunalwahl – kurz und knapp zusammengefasst:

• Wer?
Alle Kinder und Jugendlichen im Landkreis zwischen 12 und 18 Jahren werden von ihrer jeweiligen Meldekommune angeschrieben und aufgefordert, sich an der digitalen Jugendkommunalwahl zu beteiligen. Um mitmachen zu können, bekommen die jungen Wähler*innen einen persönlichen Zugangscode.

• Wann?
Die Jugendkommunalwahl startet am 20. Februar und endet am 14. März 2020. Die Wahlergebnisse werden am 16. März 2020 auf der Website des Kreisjugendrings www.kjr-toel.de/jukowa (wird pünktlich freigeschaltet) bekannt gegeben, bei einer Stichwahl sind die Ergebnisse dort am 30. März 2020 einsehbar.

• Was?
Die Zielgruppe der Jugendwahl bekommt die Möglichkeit, zu lernen, wie eine Kommunalwahl funktioniert, zu erfahren, wer überhaupt zur Wahl steht und sich auseinanderzusetzen mit den unterschiedlichen Meinungen und Vorschlägen